Facebook Facebook Facebook
Logo Logo RK 150615 web SOINI Logo CMYK moto logo
helmut jahn

Helmut Jahn

Der Gebäudekomplex "Neue Mitte" bildet das funktonale und städtebauliche Zentrum der Wissenschaftsstadt Hochschulcampus Garching der Technischen Universität München. Mit einer lebendigen Mischung an Nutzungen wird das Gebäude zum vitalen Anker der Hochschulstandortes und verleiht dem Gesamtareal einen strukturellen und architektonischen Focus. 

Gemeinsam mit den parallel liegenden Grünflächen bietet das Gebäude der Wissenschaftsgemeinde Raum für Versorgung, Unterbringung, Kommunikation und Entspannung von der geistlichen Arbeit. Der Gebäudeentwurf reagiert auf die räumlichen und programmatischen Anforderungen mit einer langgestreckten niedrigen Großform. Der alles überspannenden Screen bietet Schatten und verbindet die einzelnen Gebäudeteile zu einem großen Ganzen. Die Vielzahl der öffentlichen Funktionen wird über eine innere Passage erschlossen. Die Passagen in Ost-West Richtung strukturieren das Baufeld und trennen die unterschiedlichen Nutzungsformen der Gebäudetypen. Durch eine leichte, transparente Einhausung wird die innere Erschließung zum eigenständigen, ganzjährig öffentlich nutzbaren Raum.

Das Auditorium bildet, mit seiner öffentlichen Bezug, den Anker an der Nordseite, an der Hauptzufahrt zum Gelände von Westen. Der SB Markt bildet mit den darüberliegenden Büros den Anker im Süden. Das Hotel wird zentral, gegenüber U-Bahn Ausgang und Fakultät Maschinenwesen erschlossen. Sämtliche Einzelhandelsfläche befinden sich Erdgeschoss, die im südlichen Bereich der Spange. Hotelrestaurant, Faculty Club und Fitness Center sind im 5. Obergeschoß angeordnet und verfügen über eine Terrasse auf dem westlichen Gebäudeflügel.

Die stimmige Anordnung der Funktionen in Kombination mit der klaren Struktur der Gebäude schafft eine Logik die von jedem Nutzer schnell erfasst und angenommen wird. Dies wird unterstützt durch eine klare transparente Architektur, die die visuelle Kommunikation zwischen Innen- und Außenbereich unterstützt.

Die Nachhaltigkeit des Entwurfes wird gewährleistet durch die kompakten Bauformen, den außenliegenden Sonnenschutz an den West- Fassaden und den übergreifenden Sonnenschutz des Screens. Der thermische Puffraum der inneren Erschließung reduziert das Volumen der Außenfassaden und schafft zusätzlichen Raum. Die konstruktive Ausbildung des Daches schafft einen eigene Formsprache und verleiht dem Gebäude eine einprägende Zeichenhaftigkeit.

Mit dem angrenzenden Park wird das Ensemble zum Campus-Zentrum. Durch die Anordnung der Nutzungen werden Aktivitäten ermöglicht, die die Attraktivität erweitert. Das Schiff hat in Garching geankert.